Sozialberatung & Rechtsberatung Bergisch Gladbach

Sprechstunde, Beratung und Termine:

 

© Daniel Ernst – Fotolia.com

Sozialberatung durch einen erfahrenen Berater und Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen, professionell

nach Termin-Vereinbarung unter:
02204 29 19 114 (auch Anrufbeantworter)
0177 285 25 29 (auch SMS)

Mail: sozialberatung-gl@die-linke.org

 

Die LINKE. Bergisch Gladbach bieten eine qualifizierte Sozialberatung,  anwaltliche Rechtsberatung und Sprechstunde für sozialen Fragen für Bürgerinnen und Bürger an.

Die Sozialberatung unterstützt die Bürgerinnen und Bürger in sozialen, persönlichen oder wirtschaftlichen Belangen. Besonders bei Fragen und Probleme mit dem Jobcenter (Arbeitsagentur und KAS) oder mit der Verwaltung von Stadt und Kreis soll sie helfen. Hier wollen wir den Menschen vertraulich und wenn gewünscht auch anonym helfen.

Die Beratung kennt die Tücken der Sozialgesetzbücher, von Hartz IV und der Sozialversicherung. Sie gibt Auskunft bei Fragen zum Arbeitslosengelds I und II, Sozialgeld, Grundsicherung oder Rente. Für rechtlichen Problemen mit dem Jobcenter, der Stadtverwaltung, Ausländerbehörde, am Arbeitsplatz, Kündigungen oder Streit mit dem Mieter stehen zwei Anwälte zur Beratung bereit, die sich in Arbeitsrecht und Mietrecht gut auskennen.

Außerdem bietet Partei DIE LINKE. eine kostenlose juristische Erstberatung an, in denen die Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen mit einem praktizierenden und erfahrenen Anwalt besprechen können. Dabei gibt keine Bedingungen. Sie können tatsächlich mit allen Fragen kommen, die ihnen auf dem Herzen liegen. Sei es ein Rechtsstreit um Hartz-IV, Streit mit dem Vermieter, mit dem Arbeitgeber, mit der Versicherung oder dem Stromanbieter oder einen Rechtstreit mit der Stadt. Wir helfen mit einer kostenlosen Erstberatung weiter!

  • Sozialberatung durch einen erfahrenen Berater und Behördenbegleitung (Beistand nach § 13 SGB X) kostenlos, verschwiegen, professionell
    nach Termin-Vereinbarung unter:
    02204 29 19 114 (auch Anrufbeantworter)
    0177 285 25 29 (auch SMS)
    Mail: sozialberatung-gl@die-linke.org

Angebot: Verwaltungsbegleitung, Probleme mit der Stadtverwaltung und Fragen zu lokalen Politik und Entscheidungen der Kommune.


Begleitung zu Ämtern und Jobcenter. Keiner geht allein!

Nur in Begleitung eines Zeugen ist man als Kunde beim Besuch des Jobcenters geschützt vor Beleidigung und Nötigung aller Art. Aus aktuellem Anlass weist DIE LINKE. Bergisch Gladbach darauf hin, dass in § 13 (4) SGB X geregelt ist, dass ein Beteiligter zu Verhandlungen und Besprechungen mit einem Beistand erscheinen kann und rät dringend dazu, hiervon Gebrauch zu machen.

Wer möchte, kann den kostenlosen Begleitdienst für Jobcenter, Sozialämter im Rheinisch-Bergischen Kreis (alle Gemeinden) in Anspruch nehmen, den DIE LINKE. Bergisch Gladbach anbietet.

Bei Bedarf können sie uns anrufen Tel: (02202) 81754432 oder eine Mail an sozialberatung@Linksfraktion-GL.de senden.

WIr gehen mit in Bergisch Gladbach!

 


Mietkostennachzahlung für Hartz IV-Haushalte. Jetzt Überprüfungsantrag für Kosten der Unterkunft stellen!

Leistungsbescheide zu Mietkosten im Rheinisch-Bergischen Kreis häufig rechtswidrig. Einspruch erheben!
Das Bundessozialgericht (BSG) hat mit Urteil vom 16.05.2012 (AZ: B 4 AS 109/11 R) bestätigt, dass für die Festsetzung der Angemessenheit bei den Unterkunftskosten die Wohnraumnutzungsbestimmungen (WNB-Richtlinien) NRW maßgeblich sind. Danach war und ist bei Einpersonenhaushalten eine Wohnungsgröße von 50 m² angemessen; für jede weitere Person sind 15 m² anzusetzen. Mehr Infos und Musterantrag hier.


Fristen beachten! Wer rückwirkend Nachzahlung haben will, muss jetzt handeln!

Wurde im HartzIV-Leistungsbezug die Kosten der Miete seit 2010 in zu geringer Höhe berücksichtigt, sollte ein Überprüfungsantrag gestellt werden (§ 40 Abs. 1 S.1 SGBII, § 40 Abs. 1 und § 4 SGB X). Auch wenn mit einem solchen Antrag der komplette Zeitraum 2010 überprüft werden kann, müsse vorenthaltene SGB II und  SGB XII-Leistungen nur noch bis Januar 2011 rückwirkend erstattet werden.
Das gilt aber nur für diejenigen, die ihren Überprüfungsantrag noch im Jahr 2012 stellen. Wird der Antrag erst 2013 eingereicht, ist eine Erstattung rückwirkend nur bis Januar 2012 möglich.


Bildungspaket beantragen!

Vordruck Antrag Bildungspaket als Word-Datei
Downloaden und in Word, Open-Office oder anderen Textverabeitungsprogramm öffnen. Eventuell müssen Sie nun das Format etwas anpassen. Die zu Ihrer Situation passenden Elemente dann bitte nur Einfügen !!! Gerne helefen wir ihnen in unserer Sozialberatung und Sprechstunde bei dem Antrag.
Vordruck-Antrag-Bildungs-Paket-WORD.rtf